Impressum

Stadt Verl
Bürgermeister Michael Esken

Paderborner Straße 5
33415 Verl

Telefon: +49-5246-9610
Telefax: +49-5246-961250

E-Mail: kontakt@verl.de
DE-Mail: kontakt@verl.de-mail.de
Internet: www.verl.de

Körperschaft des öffentlichen Rechts

Steuernummer: 347/5906/3003

Verantwortliche im Sinne des Presserechts: Michael Esken

 

Die Stadt Verl ist bemüht, die Informationen und Daten auf ihrer Webseite fehlerfrei und aktuell zu halten.

Als Inhaltsanbieterin ist die Stadt Verl nach § 7 Telemediengesetz (TMG) für "eigene Inhalte", die zur Nutzung bereitgehalten werden, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen ist jedoch ausgeschlossen.

Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise (Links) auf die von anderen Anbieterinnen und Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Diese Webseiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich die Stadt Verl den Inhalt der verlinkten Seiten zu Eigen macht.

Bei Links handelt es sich um dynamische Verweise. Die Stadt Verl hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Die Stadt Verl hat aber keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Eine ständige Kontrolle der verknüpften Seiten ist für die Stadt Verl weder technisch möglich noch zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden externe Links unverzüglich entfernt.

Der Inhalt der Webseite der Stadt Verl ist urheberrechtlich geschützt. Deshalb bedarf die Vervielfältigung von Informationen oder Daten insbesondere die Verwendung von Texten, von Textteilen oder Bildern der vorherigen Zustimmung der Stadt Verl.

Die Stadtverwaltung Verl ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafik- und Tondateien und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Sounds und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Sounds und Texte zurückzugreifen. Sollte sich auf den jeweiligen Seiten dennoch eine ungekennzeichnete, aber durch fremdes Urheberrecht geschützte Grafik, ein Sound oder Text befinden, so konnte das Urheberrecht der Stadtverwaltung Verl nicht festgestellt werden. Im Falle einer solchen unbeabsichtigten Urheberrechtsverletzung wird die Stadtverwaltung Verl das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Urheberrecht kenntlich machen.

Fotos & Bilder

Bitte beachten Sie zum Thema Foto- und Bildnachweise die hier aufgeführten Angaben.

E-Mail

Sofern Sie per E-Mail mit der Stadt Verl in Kontakt treten, beachten Sie bitte, dass diese Daten unverschlüsselt übermittelt werden. Beim Übermitteln von E-Mail ist nicht auszuschließen, dass Informationen auf dem Transportwege von Unbefugten zur Kenntnis genommen, verfälscht oder gelöscht werden können. Nutzen Sie daher bei vertraulichen Informationen besser den Postweg.

Verweigerung der Zugangseröffnung der Stadt Verl für rechtsverbindliche elektronische Nachrichten

Der elektronische Zugang zur Stadt Verl - insbesondere die Übermittlung elektronischer Dokumente - für eine rechtsverbindliche elektronische Kommunikation zwischen Bürgern und Bürgerinnen, juristischen Personen des privaten und Öffentlichen Rechts und der Verwaltung im Sinne des § 3a Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG), wird hiermit ausdrücklich nicht eröffnet.

Die vorstehende Einschränkung gilt sowohl für die Zugänge per E-Mail-Adresse, für E-Mail-Kontaktformulare als auch für jede Art von Web-Formularen und sonstigen Zugängen.

Alle anderen bekannten E-Mail-Adressen sowie personenbezogene E-Mail-Adressen von Mitarbeiterinnen/ Mitarbeitern der Verwaltung stellen keinen offiziellen Maileingang dar und bewirken keinen rechtsverbindlichen Zugang.

Eine Benachrichtigung über die Nichtverwertbarkeit eingegangener elektronischer Nachrichten im Sinne des § 3a Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG), kann in der Regel nicht erfolgen, da damit ein unverhältnismäßig hoher Aufwand verbunden wäre.

 

Rechtswirksamkeit

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, so werden diese durch die jeweils gültigen Regelungen ersetzt bzw. bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.